Wir bilden aus – Immobilienkauffrau/-mann

Die Tätigkeit im Überblick

Immobilienkaufleute arbeiten in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft, wo sie ihre Kunden in sämtlichen Fragen rund um Haus, Wohnung oder Grundstück beraten. Sie verwalten Immobilien und Grundstücke, vermitteln, vermieten oder verpachten sie und kümmern sich um die Finanzierung beim Kauf oder Bau. Immobilienkaufleute sind in allen Bereichen der Immobilienbranche tätig, z.B. in Wohnungsbauunternehmen und Wohnungsgenossenschaften, bei Immobilien- und Projektentwicklern oder Immobilienmaklern. Auch in den Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen oder Versicherungen sind sie beschäftigt. Darüber hinaus arbeiten sie gelegentlich in der öffentlichen Verwaltung, z.B. bei Liegenschaftsbehörden.

LogostricheBeitrag in Uckermark TV

Der Beitrag von Uckermark TV über die Ausbildung bei der Wohnbau Prenzlau

 

Die Ausbildung im Überblick

Immobilienkaufmann/-frau ist ein anerkannter 3-jähriger Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung Endet mit einer IHK-Prüfung. Durch Wahlqualifikationseinheiten verfügt dieser Beruf über eine flexible Ausbildungsstruktur.

 

Aufgaben und Tätigkeiten (Kurzform)

Sie erwerben Immobilien, vermieten und verkaufen sie. Dies können z.B. Grundstücke, Wohnhäuser jeder Größe, Wohnungen, Gewerbe- und Bürohäuser sein. Vor Ort besichtigen Immobilienkaufleute die Objekte. Mit ihren Kunden führen sie Beratungsgespräche sowie Kauf- oder Verkaufsverhandlungen und entwickeln bei Bedarf Finanzierungskonzepte. Außerdem planen und betreuen sie Neubau-, Sanierungs- und Modernisierungsvorhaben, verwalten und bewirtschaften Immobilien oder organisieren das technische Gebäudemanagement. Sie müssen stets über den Immobilienmarkt bzw. das entsprechende Marktsegment auf dem Laufenden sein und die richtigen Marketingkonzepte für ihre Zielgruppe entwickeln. Je nach Schwerpunktsetzung liegt das Hauptgewicht ihrer Tätigkeit auf der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle, der Immobilienbewirtschaftung, dem Handel mit Immobilien und dem Vermitteln von Grundstücken und Gebäuden oder der Immobilienentwicklung.

 

Viele weitere Informationen zum Beruf und zur Ausbildung bekommen Sie /// hier

 Fakten zur Ausbildung bei der Wohnbau

/// 3 Jahre Ausbildungsdauer

/// Blockunterricht im OSZ Frankfurt/Oder

/// 4-wöchiger EU-Auslandaufenthalt möglich

/// außerschulische Seminare

/// viele Weiterbildungsmöglichkeiten (Immobilienfachwirt, Immobilienökonom, Bachelor Real Estate oder Master Real Estate)

/// Vergütung nach dem TVöD

Logostriche"Immobilienprofi"

Das Informationsvideo vom GdW.

 

So könnte ein Tag aussehen

Auszubildender Nico Nippert zeigt einen Tag in seiner Ausbildung:

  • Arbeitsbeginn um 8:00 Uhr
  • Termine für diesen Tag vorbereiten
  • Beratungsgespräche und Telefonate führen
  • Wohnungsangebote versenden
  • Mittagspause gegen 12:00 Uhr
  • Wohnungsbesichtigungen
  • Mietvertrag schließen
  • Feierabend

Präsentation mit Fotos /// hier

Azubi-Flyer /// hier

 

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen sollten Bewerber/innen mitbringen

  • guter Realschulabschluss oder Abitur
  • kaufmännisches Interesse
  • Interesse am Produkt „Wohnen“
  • Kontaktfreudigkeit und Aufgeschlossenheit gegenüber Menschen
  • Freude an dienstleisterischer, kundenorientierter Arbeit
  • Engagement und Einsatzsbereitschaft
  • keine Angst vor Zahlen
  • Lust auf Lernen und Weiterbildung

 

Jetzt bewerben!

Die Bewerbungsfrist für das Ausbildungsjahr 2017 endet am 31.10.2016.

Senden Sie uns Ihre Unterlagen - gerne auch per E-Mail - an folgende Adresse:

Wohnbau GmbH Prenzlau
Marlen Lebahn
Friedrichstraße 41, 17291 Prenzlau
Telefonnummer: 03984 8557-45

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!