Kontaktbild

Adresse

  • Wohnbau GmbH Prenzlau
    Friedrichstraße 41
    17291 Prenzlau

    Cathleen Nebe
    Leiterin Rechnungswesen
    Tel. 03984 8557-38
    Fax 03984 8557-7038

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen herunterladen als: vCard

Weitere Informationen

Porträtiert: Cathleen Nebe

 2014 feierte Cathleen Nebe ihr 20-jähriges Jubiläum bei der Wohnbau GmbH. „Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht“, sagt die sympathische junge Frau. 1994, begann die damals 16-jährige ihre Ausbildung im Unternehmen.

Cathleen Nebe
Cathleen Nebe, Mitarbeiterin der Finanzbuchhaltung

„Ursprünglich wollte ich Bankkauffrau werden, entschied mich dann aber für die Kauffrau Grundstücks- und Wohnungswirtschaft – so hieß das damals noch. Mir schien das einfach vielseitiger, das Berufsbild war sehr interessant.“ Die ersten zwei Jahre nach Abschluss der Ausbildung wurde sie als „Springer“ eingesetzt und bekam so Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche des Unternehmens. Im Jahr 2000 kam sie in die Buchhaltung. „Also doch was mit Zahlen“, lacht sie heute. Gemeinsam mit drei anderen Mitarbeiterinnen bearbeitet sie hier sämtliche Aufträge, Rechnungen, Buchungen und den Zahlungsverkehr. In den letzten zwei Jahren hat sich ihr Aufgabenspektrum verändert. Jetzt obliegt ihr zudem Verantwortung im Controllingbereich. „Viele denken, dass es dabei um die Kontrolle von Arbeitsabläufen im Unternehmen geht. Das stimmt aber nur bedingt. Controlling – das ist Steuerung und Kontrolle, das ist der Soll-Ist-Vergleich und es schließt die Weichenstellungen für die nächsten Jahre ein.“ So blickt die Wohnbau mit ihrem Wirtschaftsplan bereits 20 Jahre in die Zukunft. „Schon heute muss klar sein, wie die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens erhalten bleibt, was wir uns leisten können, was realisierbar ist, welche Eigenmittel und welches Fremdkapital wir benötigen, um Projekte umzusetzen.“ Dabei spielen auch Aspekte der demographischen Entwicklung eine wesentliche Rolle.

Für die umfangreichen Aufgaben, die sie heute erfüllt, hat sich Cathleen Nebe in den zurückliegenden Jahren auf die „Schulbank“ gesetzt. Sie hat von 2008 bis 2010 bei der IHK ihren Abschluss als Bilanzbuchhalterin gemacht. Seit vergangenem Jahr gehört sie dem Prüfungsausschuss der IHK für Bilanzbuchhalter an. Die Arbeit im Prüfungsausschuss ist ehrenamtlich. Die Zeit, die sie dafür investiert, sei sinnvoll investiert, betont sie. „Man lernt immer wieder selbst dazu und muss gezwungenermaßen in vielen Fachdetails fit sein. Außerdem gefällt mir dabei der kommunikative Faktor.“

Die Freude an ihrer Arbeit merkt man Cathleen Nebe an. Vor allem dann, wenn sie von der Verjüngung des Unternehmens in den letzten Jahren spricht und von den vielen Aktivitäten, die das Team zusammenschweißen. „Da ist eine große Dynamik drin, die mitreißt.“ Die Verantwortung der Wohnbau gegenüber ihren Kunden drücke sich in der gesamten Unternehmensphilosophie aus. „Und daran habe ich meinen Anteil.“ Die Verantwortung, die das Team der Buchhaltung dabei trägt, ist hoch. „Dreh- und Angelpunkt ist schließlich immer die Finanzierbarkeit unserer Investitionen zu guten Konditionen. Wir sind verpflichtet, die Mittel sinnvoll einzusetzen. Darauf nehmen wir gezielt Einfluss.“ Im kommenden Jahr wird Cathleen Nebe Leiterin der Abteilung Rechnungswesen. Die Verantwortung, die man ihr damit überträgt, ist für sie Ausdruck des Vertrauens, dass sie sich mit ihrer guten Arbeit erworben hat. Vertrauen in ihr gutes Handling in Sachen Finanzen hat übrigens auch ihr Mann. „Um die Finanzierung unseres Hauses in Fürstenwerder habe ich mich gekümmert“, sagt die zweifache Mutter schmunzelnd.

Wenn sie sich von Zahlen und Alltagsdingen ablenken will, frönt Cathleen Nebe ihrem Hobby, dem Motorradfahren. „Vor drei Jahren erst habe ich den Führerschein gemacht. Davor fuhr ich als Sozius bei meinem Mann mit. Das hat mir solchen Spaß gemacht, dass ich allein auf der Maschine sitzen wollte.“ Wenn sich auf den Gesichtern anderer Sorgenfalten abzeichnen ob dieses „riskanten Hobbys“, beruhigt sie: „Ich fahre sinnig und verantwortungsvoll.“ So, wie auch im Job.

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit * markierten Felder werden benötigt.