Kontaktbild

Adresse

  • Wohnbau GmbH Prenzlau
    Friedrichstraße 41
    17291 Prenzlau

    Gabriele Duske
    Empfang
    Tel. 03984 8557-0
    Fax 03984 8557-52

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen herunterladen als: vCard

Weitere Informationen

Porträtiert: Gabriele Duske

Kindertränen wischt Gabriele Duske heute nur noch bei Enkelsohn Lennard weg, wenn dem Lütten mal etwas quer sitzt und Kullertränen das Herz der Oma erweichen. Sie lacht: „Lennard ist mein ganzer Stolz.“

Seit Frühjahr dieses Jahres ist sie Oma mit Leib und Seele. Nein, ansehen kann man ihr nicht, dass der Nachwuchs schon Nachwuchs hat. Agil und sportlich kommt Gabriele Duske daher. Eine fesche Oma. Immer modisch gekleidet, immer schick frisiert und voller Elan. Diese freundliche Ausstrahlung ist so etwas wie eine der vielen Visitenkarten der Wohnbau GmbH. Denn Gabriele Duske sitzt im Vorzimmer vom Chef. Wie lange schon? Sie müsste nachschauen. Ein paar Jahre sind es jedenfalls.

Eigentlich hatte sie ja den Beruf der Kinderkrankenschwester erlernt. „Damals hatte ich schon mit Kindertränen zu tun“, blickt sie zurück. Doch als die eigenen Kinder zur Welt kamen, entschied sie sich für den Abschied von der Schichtarbeit. „Ich fing beim VEB (K) Bau an und machte meinen Abschluss als Industriekauffrau.“ Bis 1990 war sie dort beschäftigt, bevor sie in ein Kfz-Sachverständigenbüro wechselte, wo sie ebenfalls einige Jahre beschäftigt war. Dann wurde sie arbeitslos. Aber nicht inaktiv. Immer wieder sprach sie beim Arbeitsamt vor, legte sich ins Zeug, wollte einen Job. Man schickte sie zur Wohnbau GmbH. „Das war 1995. Angefangen habe ich damit, die Mietschulden und danach die Lager- und Hausmeisterabrechnungen zu bearbeiten. Zwischendurch wurde ich ins Chefsekretariat als Urlaubs- und Krankenvertretung geholt.“ Bis sie dort irgendwann blieb.

Fragt Gabriele Duske jemand nach ihren Aufgaben, dann sagt sie ohne die Spur einer Abwertung: „Mädchen für alles“. Das ist es, was eine gute Sekretärin ausmacht. Sie ist imstande, sich um alles zu kümmern. Sie kennt sich aus im Unternehmen. Sie kann Auskunft geben. Sie arbeitet schnell und zuverlässig und kümmert sich im Vorzimmer des Chefs um unzählige Aufgaben: den Kaffee, wenn Besucher kommen, die Telefonate und Mails, die Post und den Terminkalender. In einem Unternehmen wie der Wohnbau und mit einem Chef wie René Stüpmann wird das nicht langweilig. Es ist immer Bewegung drin. Das mag Gabriele Duske. Außerdem ist sie im Hause Ansprechpartnerin, wenn es um EDV-Angelegenheiten geht. „Manches bekomme ich selbst hin und wenn das nicht geht, beauftrage ich eine Firma.“ Den Umgang mit der Computertechnik hat sie sich sukzessive angeeignet. Für den Abschluss als Kauffrau Grundstücks- und Immobilienwirtschaft hat sie sich von 2001 bis 2003 zusätzlich zum Job noch mal auf die Schulbank gesetzt.

Ihre Arbeit, so beschreibt es Gabriele Duske, ist breit gefächert und sehr vielseitig. „Klar, manchmal auch stressig. Aber das gehört dazu.“ Wichtig sei vor allem, dass man sich im Team verstehe. Und das sei der Fall. Das Miteinander ist in den letzten Jahren größer geworden. „Wir arbeiten Hand in Hand. Viele Projekte haben wir zusammen durchgezogen. Dienstlich und in der Freizeit.“ Das schweißt zusammen, fördert die Zusammenarbeit. Mit einigen Kollegen trifft sie sich auch noch nach Dienstschluss, wenn sie ins Drachenboot steigt und für die Wettkämpfe trainiert. Das macht sie schon das dritte Jahr. „Ich sitze bei zwei Mannschaften im Boot. Bei der Wohnbau und seit diesem Jahr bei den Ruderrecken“, erzählt sie. Doch das hat ihr augenscheinlich an sportlicher Betätigung noch nicht gereicht. Denn seit März letzten Jahres trainierte sie auch noch bei Christin Ehrke in zwei Kursen ihre Ausdauer im Laufen. „Was war das am Anfang anstrengend. Da waren schon zwei Minuten laufen schlimm“. Sie ist aber dabeigeblieben. Heute macht ihr der monatliche Halbstundenlauf längst nichts mehr aus und wenn irgendwo zu großen Läufen eingeladen wird, ist sie dabei. „Das macht Spaß und hält fit“, sagt Gabriele Duske und man bei ihrer frischen Art nur eins hinzufügen: „Und jung!“

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit * markierten Felder werden benötigt.