Prüfen Sie Ihre Betriebskostenabrechnung

    • Für Mieterinnen und Mieter

      Egal, welches Anliegen Sie haben, wir kümmern uns! Für Notfälle nach Feierabend erreichen Sie uns über die Havarienummer 03984 8557-77

      /// Zum Onlineservice »Friedrich«

       

       

       

       

      Für Neukunden

      Sie möchten Mieterin/Mieter bei uns werden? Unseren Kundenservice erreichen Sie unter Tel. 03984 8557-0. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören! Hier finden Sie Ihren

      /// Vermietungsexperten

       

       

       

       

      Allgemeine Anfragen

      /// Kontaktformular

    • Unsere Öffnungszeiten

      Montag   08.00 bis 16.00 Uhr
      Dienstag   08.00 bis 18.00 Uhr
      Mittwoch   08.00 bis 12.00 Uhr
      Donnerstag   08.00 bis 16.00 Uhr
      Freitag   08.00 bis 12.00 Uhr
      und nach Vereinbarung    

       

      Termin holen

      Am besten vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin mit Ihrer Kundenbetreuerin unter Telefon 03984 8557-0.

    • Zur Wohnungssuche

      Sie können hier nach Stadt-Quartier, Preis, Zimmeranzahl und weiteren Kriterien suchen.

       

      /// Meine Wohnung finden

       

    • Onlineservice Friedrich

       

  • Home
  • Kundenservice
  • Betriebskosten

Betriebskosten

Sie haben Fragen zu Ihrer Betriebskostenabrechnung? Unser Informationsblatt erläutert Ihnen die wichtigsten Positionen und gibt hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Betriebskosten senken können. Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gern an Ihre Kundenbetreuerin.

 

Betriebskosten leicht verständlich

Wie haben sich die Heizkosten im vergangenen Jahr entwickelt?

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Heizkosten in 2018 um circa 3 % gefallen. Dieser Vergleich beruht auf Durchschnittswerten, Ihre jeweiligen verbrauchsabhängigen Einzelabrechnungen können abweichen. Nach einem sehr milden Januar 2018 folgten im Vergleich zum Vorjahr die sehr kalten Monate Februar und März. Die Durchschnittstemperatur im Februar lag bei -2,3 °C, 2,7 °C kälter als im Vorjahr. Im März war es sogar durchschnittlich 3 °C kälter als 2017. Die Sommermonate waren umso heißer. Den Spitzenwert liefert der August mit einer Durchschnittstemperatur von 20,8 °C. Der Herbst 2018 war etwas wärmer als im Vorjahr, vor allem in den Monaten August und September. Geheizt werden musste erst wieder ab November, was zur Heizkostensenkung beitrug. Die Wohnbau Prenzlau ist seit Jahren bestrebt, die Betriebskosten weiterhin auf dem niedrigen Niveau zu halten. In diesem Sinne hoffen wir auf ein ebenso heizarmes 2019. /// Hier finden Sie das Infoblatt als PDF

Klimagrafik

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies gesetzt und anonymisierte Daten für eine Web-Analyse gesammelt werden. Sollten Sie dem nicht zustimmen, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellung.