Isabell Lutz und Marie Kreßmann beginnen ihr duales Studium

Am 1. September begrüßte die Wohnbau zwei neue Gesichter in ihrem Team: Isabell Lutz und Marie Kreßmann. Die beiden Abiturientinnen entschieden sich für einen Berufsstart in der Immobilienbranche. Isabell Lutz wird in den kommenden drei Jahren das duale Studium BWL Immobilienwirtschaft absolvieren, Marie Kreßmann entschied sich für eine Laufbahn im Bereich Bauingenieurwesen. Ebenfalls in Form eines dualen Studiums wird die junge Frau den Bachelor of Science anstreben.

Beide Schulabsolventinnen stammen aus der Region und haben sich bewusst für ein Studium in der Heimat entschieden. Die Nähe zur Familie und zu den Freunden sei Ihnen wichtig. Dennoch können sie im dualen Studium Großstadtluft schnuppern - in Leipzig bzw. Cottbus während der Theoriephasen an der Uni. Die Praxis des Berufsalltages erlernen beide in der Wohnbau. Ein duales Studium war für beide der Favorit: Das Gelernte kann direkt praktisch angewendet werden, die Unterstützung des Unternehmens und auch die finanzielle Vergütung ohne zusätzlichen Nebenjob zählen hier zu den Vorteilen im Vergleich zu einem normalen Studium.

Isabell Lutz wusste schon frühzeitig, dass ihr Berufsstart in der Immobilienbranche sein sollte. Diese sei abwechslungsreich und zukunftsorientiert. Die Werte Vertrauen und Leidenschaft der Wohnbau passten zu ihr und so fiel die Entscheidung am Ende leicht. Für Marie Kreßmann stand schnell fest: Der Beruf sollte etwas mit Mathe zutun haben, denn dieses Schulfach mochte sie immer gerne. Zudem interessiert sie sich für Bauvorhaben und Grundrisse. Das Studium im Bereich Bauingenieurwesen passte so für sie perfekt. Die Wohnbau kannte die Melzowerin bereits sehr gut aus der Schule, denn die Wohnbau ist langjähriger Kooperationspartner des Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium.

Mehr Infos zu Ausbildung und Studium